Fehler beim Haare färben

Fehler beim Haare färben

Was beim Haare färben schief gehen mag und wie man Rettung findet.

Sowie sie sich schon einmal die Haare tönen ließen oder es eigenhändig versuchten, demzufolge verstehen sie, dass es hin und wieder zu „unerwarteten“ Resultaten kommen kann.
In einigen Fällen ist das selbst eine Untertreibung. Es gibt eine Menge von Problemen, die beim Färben der Haare eintreffen können, jedes davon lässt bei dem Betroffenen eine mehr oder weniger starke Panik bilden.
Schauen wir uns einmal einige dieser typischen „problematischen Resultate“ an, und finden heraus, wie sie in Erscheinung treten.

In den folgen Situationen gehen wir davon aus, dass sie allen Anleitungen für das richtige Mischen, Auftragen und Entwickeln der Farbprodukte korrekt gefolgt sind, und dass die Probleme nicht auf eigenem Fehler beruhen.

“Das Haar nimmt die Farbe nicht an”

Problem: Sie haben gerade die Haarfarbe ausgewaschen und föhnen ihr Haar um die Ergebnisse der Färbung zu sehen. Vielleicht merken sie ja schon beim Ausspülen, dass etwas nicht stimmt. Je trockener das Haar wird, umso klarer wird das Problem: die Farbe wurde nicht angenommen.

Mögliche Ursachen: Offensichtlich ist das Haar gegenüber Chemikalien resistent. Falls ihre Haare grau sind oder natürliche Pigmente haben, kann eine geringe Porosität des Haares dazu beitragen, dass Feuchtigkeit schlecht absorbiert wird, wodurch es dann schwierig für das Farbmittel wird, in den Haarschaft einzudingen und sich dort festzusetzen.
Ist ihr Haar bereits gefärbt (vor allem mit Produkten wie Henna) oder sie benutzten Glanz intensivierende Packungen und Behandlungen (wie clear gloss Verstärker), dann kann ihr Haar eine Schicht um sich haben, die es vor dem Eindringen anderer chemischer Produkte schützt. Henna ist oft schuld daran. Es handelt sich dabei um eine Haarfarbe auf Ölbasis, die sich als ein Film um das gesamte Haar legt und ihnen oder ihrem Friseur später einigen Ärger bereiten wird, wenn sie entweder ihre Haare färben oder eine Dauerwelle legen wollen
Lösung: Für kaum poröses, undurchlässiges Haar, ist die beste Wahl eine Vorbehandlung. Schauen sie in ihrer Drogerie nach den entsprechenden Produkten. Sie können aber auch einen Stufe 10 Farbentwickler vor der eigentlichen Färbung für 10 bis 20 Minuten in die Haare geben. Spülen sie den Entwickler aus, und trocknen sie das Haar ausreichend, um es dann noch einmal mit der Farbe zu versuchen. Nun müsste die Farbe besser in den Haarschaft eindringen können und ein besseres Resultat mit sich bringen.
Bei Haar, das mit Henna gefärbt oder mit anderen Mitteln behandelt wurde, die es gegenüber neuer Farbe versiegeln, müssen sie diese Schicht zuerst entfernen. Ist es Henna, dann können sie entweder mit Alkohol oder Babyöl Erfolg haben. Im Falle eines anderen Produktes sollten sie über den Hersteller erfahren können, was am besten zu tun ist.

„Meine Farbe ist gescheckt.“

Problem: Sie sind mit ihrer Haarbehandlung fertig und soweit sieht alles gut aus. Wenn sie aber ihr Haar trocknen, bemerken sie, dass die neue Farbe nicht gleichmäßig verteilt ist und fleckig erscheint.
Mögliche Ursachen: Am wahrscheinlichsten ist es, dass ihr Haar eine Schicht von Haarprodukten auf sich trägt, die sich festgesetzt haben. Das geschieht, wenn sie viele Stylingprodukte, wie Gels und Sprays benutzen, die mit einer einfachen Haarwäsche meist nicht ausreichend entfernt werden. Vor allem nicht, wenn sie ein mildes Shampoo benutzen. Diese aufgebaute Schicht hält die Farbe davon ab in einige Stellen des Haares einzudringen und führt daher zu einem ungleichmäßig colorierten Schopf.
Lösung: Wenn sie gerne und oft Styling Produkte verwenden , vor allem wenn es täglich ist, und sie ihre Haare per Fön oder anderer Hitzequelle stylen, sollten sie immer ein klärendes Shampoo benutzen, das die aufgebauten Restprodukte vom Haar löst. Danach können sie fröhlich färben und ihre Haare werden ihnen mit einem gleichmäßigen, guten Farbton danken.

Haare sind GRÜN geworden

Problem: Sie trocknen ihr Haar und stellen mit wachsender Unruhe fest, dass die Farbe nicht so kommt, wie sie es sich vorstellten. Tatsächlich erscheint ein sehr unangenehmer Haarton und wird schlimmer, je trockener das Haar wird.

Mögliche Ursachen: Manchmal, trotz bester Bemühungen, wählen wir eine Farbe die sich nicht mit unserer aktuellen Farbe verträgt. Entweder gibt es zu viel von dem gleichen Pigment, oder die Pigmente vermischen sich zu einem wenig annehmbaren Ergebnis (wie zum Beispiel bei Haaren, die von Natur aus auf einer goldenen (gelblichen) Schiene sind und mit einer auf Blau basierenden Farbe (Asch Töne) konfrontiert werden. Das führt dann zu dem berühmten grünlichen Ton. Oft ergeben sich derart unerwünschte Farben, wenn wir eigentlich nur eine leichte Veränderung unseres Haartons erreichen wollen. Wenn sie die Grundfarbe der zuletzt angewendeten Färbung nicht kennen, sollten sie eine neue Farbe wählen, die eine neutrale Basis hat.
Lösung: Die gute Nachricht ist, dass alle, auch sehr drastische, Fehler in der Haarfarbe recht einfach korrigiert werden können. Das ist der Moment, wenn die meisten Leute mit einer missglückten Eigenfärbung eiligst einen Friseur aufsuchen. Der Stylist wird sich mit ihnen unterhalten, das Haar begutachten und mit einer neuen Farbe die ungeliebten Töne aus der Welt schaffen.
Die Korrekturfarbe enthält einen schwächeren Entwickler und spezielle Pflegestoffe, um das Haar nicht mehr Stress auszusetzen, als notwendig ist.
Die angewandte Farbe hängt von den „schrägen“ Tonen ab, die ihr Haar verunstalten: bei Grün wird eine auf Rot basierende Farbe benutzt, bei Orange, wird mit blauer Basis ausgeglichen; im Fall von starkem Gelb und Messing hilft eine Violette Grundfarbe und umgekehrt.

“Es war aber nicht so dunkel wie auf der Verpackung!”

Problem: Etwa nach der Hälfte der Einwirkungszeit merken sie, dass etwas schief ging. Es sieht viel zu dunkel aus. Und natürlich, nach dem Ausspülen und Trocknen sieht die Farbe zwar gut aus, aber ist VIEL dunkler als sie erwartet haben.
Mögliche Ursachen: Dies geschieht meistens bei einer Haarfarbe, die Pigmente bei den bereits Vorhandenen ablagert. Sie versuchen zum Beispiel ihre eigene Haarfarbe um ein paar Stufen zu vertiefen, sind sich aber nicht bewusst, dass die neue Farbe einen kumulativen Effekt hat. Es ist ähnlich wie beim Zubereiten von Instant Kaffee – je mehr Kaffeepulver man in die Tasse gibt, umso dunkler wird alles.
Lösung: Sie können entweder einen Farbentferner auftragen um die Farbe wieder heller zu machen, oder benutzen beim nächsten mal eine helleren Ton der Haarfarbe. Die meisten Farbsets haben Fotos auf der Verpackung, die ihnen die empfohlenen Grundfarben zeigen. Sie können so die Start-Haarfarbe sehen und das Ergebnis der Anwendung. Vergessen sie aber nicht, dass wenn ihre Haarfarbe dunkler ist, als die Abbildung auf der Packung, dann wird auch das Färberesultat dunkler sein.

Fehler beim Haare färben3Dies waren die häufigsten Schwierigkeiten, die beim Färben der Haare auftreten können, deren Ursachen und was man tun kann um alles zu retten oder noch besser, zu vermeiden. Seien sie aber nicht zu erschreckt. Wenn sie wissen, was schief gehen kann und wie andere Produkte sowie ihre Styling Gewohnheiten einen Einfluss auf das Endergebnis haben können, dann ist es eigentlich ganz leicht die Farbe zu bekommen, die sie haben möchten.

Viel Erfolg beim Haare färben!!