Haare tönen Schwangerschaft

Haare tönen oder färben in der Schwangerschaft?

Frauen, die immer ihre Haare gefärbt haben, stehen bei einer Schwangerschaft vor einem Problem. Sie hören und lesen immer wieder, dass Haare Färben bei Schwangerschaft nicht gut sein soll. Doch warum eigentlich? In erster Linie wird davon ausgegangen, dass die Chemikalien in der Haarfarbe zumindest über die Atemwege der werdenden Mutter auf das Kind übertragen werden, wie zum Beispiel der starke Ammoniakgeruch. Dies ist auch möglich, aber es gibt noch ein Problem mit dem Haare Färben bei Schwangerschaft. Die hormonellen Mechanismen verändern sich im ganzen Körper der Frau und somit tatsächlich auch in den Haaren.

Haare Färben Bei Schwangerschaft – Verzicht auf Färben?

In der Praxis bedeutet das, dass die Farbe von den Haaren nicht mehr in derselben Weise aufgenommen wird wie bisher. Das kann bedeuten, dass der Versuch des Färbens erfolglos verläuft oder das Farbergebnis ein anderes ist als erwünscht. Aus diesem Grund sollte die Frau möglichst auf das Färben verzichten oder aber mit dem Arzt Rücksprache halten und einen Friseur aufsuchen, der damit bereits Erfahrungen hat. Es ist durchaus möglich, dass dieser andere Haarfarben verwendet als sonst, damit die Frau sich auch mit ihren Haaren weiterhin rundum wohlfühlen kann. Somit ist es einen Versuch wert, sich umfassend zu informieren.